Verwalte deine Immobilien selbstständig, digital und einfach: immocloud!
Verwalte deine Immobilien selbstständig, digital und einfach: immocloud!

Weiterbildung: Immobilienwirtschaftliche Stipendien des DDIV und EBZ

HausverwaltungsChecker | letztes Update: 21.09.2020

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) schreibt erneut zwei Stipendien für Fach- und Führungskräfte am EBZ (Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft) aus. Für die Qualifizierungsmaßnahme können sich erfahrene Mitarbeiter aus allen Bereichen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, aber auch interessierte Quereinsteiger bewerben.

Mit der immobilienwirtschaftlichen Weiterbildungsmaßnahme möchte der Spitzenverband qualifiziert Fach- und Führungskräfte von morgen fördern. Denn Immobilienverwaltungen klagen, dass viele ihrer Bewerber nicht ausreichend ausgebildet sind, oftmals mangelt an fundierten Fachkenntnissen oder auch sozialen Kompetenzen.

DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler erläutert den Einsatz des Verbandes in Sachen Weiterbildung und die Intention der Stipendien: „Als Spitzenverband der Immobilienverwalter engagieren wir uns bereits seit vielen Jahren für die Professionalisierung und Qualifizierung der Branche. Denn kaufmännisches Fachwissen, technisches Grundverständnis und rechtliche Expertise sind die Grundvoraussetzungen für den nachhaltigen beruflichen Erfolg als Immobilienverwalter.”

Fundierte Weiterbildung neben dem Beruf

Bereits zum vierten Mal vergibt der DDIV nun gemeinsam mit seinem Bildungspartner, dem EBZ Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, zwei Weiterbildungsstipendien:

  • Zertifikatslehrgang Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK/EBZ), Distance Learning
  • Zertifikatslehrgang Immobilienverwalter/in (IHK), Distance Learning

Start der Ausbildung ist jeweils der 1. September 2018, Bewerbungsschluss ist der 20. Juli 2018. Die Auswahl der Kandidaten für die Weiterbildungslehrgänge trifft einer Fachjury.

Der Stipendiat zum „Geprüften Immobilienfachwirt” des Vorjahres, Marcel Rupp, lobt die enge Verzahnung von Theorie und Praxis während der Weiterbildung. Durch die Lernatmosphäre in den Kleingruppen und die umfangreichen Unterlagen für die Selbstlernphasen seien ideal Bedingungen für die Qualifizierung geschaffen worden. Das bestätigt auch Petra Hirschbeck, Stipendiatin des Lehrgangs „Geprüfte Immobilienverwalterin”: „Die Unterlagen vermitteln die wesentlichen Bestandteile des Verwalteralltags. Neben rechtlichen, kaufmännischen und technischen Grundlagen werden auch Trainings zu Rhetorik oder dem Abhalten einer Eigentümerversammlung angeboten. Diese Mischung macht die Ausbildung sehr interessant und abwechslungsreich.”

Für den Vorstandsvorsitzenden des EBZ, Klaus Leuchtmann, sind die Stipendien eine wesentliche Ergänzung der klassischen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Immobilienbranche, denn: „Die Anforderungen an Immobilienverwalter steigen stetig, deshalb ist es für sie wichtig, sich permanent weiter zu qualifizieren. Die Zertifikatslehrgänge ermöglichen ein selbstständiges Lernen neben dem Beruf“.

Die Ausschreibungsunterlagen des DDIV-Stipendienprogramms sind unter www.ddiv.de/stipendien erhältlich.

Auch interessant:

Tipp: immocloud